10 tolle Ideen zur Kinderbeschäftigung

Kinder benötigen nicht nur Liebe, Fürsorge und Erziehung, sondern natürlich auch ausreichend Beschäftigung. Doch als Erwachsener hat man vielleicht manchmal gar nicht mehr so richtig ein Gefühl dafür, was Kindern eigentlich Spaß macht bzw. was man mit ihnen spannendes unternehmen könnte. Daher finden Sie im Folgenden 10 tolle Ideen, wie Sie Ihre Kleinen kindgerecht beschäftigen können.

Idee 1: Enten im Park füttern gehen

Die meisten Kinder lieben Tiere und die Natur. Warum dann nicht einfach mal im Park Enten füttern gehen? So lernen die Kleinen bereits im frühen Alter den Umgang mit anderen Lebewesen in der Natur. Trocknen Sie dafür Zuhause einfach ein wenig Brot, packen Sie es in einen Stoffbeutel und dann ab zum nächsten Park mit Teich oder zum See. Schnell werden Sie sehen, wie viel Spaß diese Beschäftigung nicht nur den Kindern, sondern auch Ihnen als Erwachsenen macht. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie in kleinen Mengen füttern und nur so viel, wie die Tiere auch wirklich fressen. Der Rest des Brotes würde sich nämlich auf dem Boden des Teiches absetzen und diesen verschmutzen.

Idee 2: Toben auf dem Abenteuerspielplatz

Sicher gibt es auch in Ihrer Nähe einen vielseitigen Spielplatz, auf dem man Spannendes entdecken und mal so richtig toben kann. Kinder lieben Bewegung und Klettern, daher ist ein Abenteuerspielplatz genau das richtige. Achten Sie darauf, dass die Geräte auf dem Spielplatz dem Alter Ihres Kindes angemessen sind und haben Sie stets ein wachsames Auge auf Ihr Kind. Klettern Sie am besten gemeinsam, so können Sie die Gefahr für Unfälle minimieren.

Idee 3: Ein Bällebad für Zuhause

Kinder lieben Bällebäder, nicht umsonst sind diese in vielen Einkaufszentren oder Kindereinrichtungen zu finden. Sie können sich ein solches Bälle-Paradies aber auch ganz einfach in die eigenen vier Wände holen. Kaufen Sie dafür am besten ein herkömmliches Kinderplanschbecken, zum Beispiel günstig bei Top Poolstore zu finden. Zusätzlich besorgen Sie kleine bunte Bälle aus Kunststoff und füllen diese ins Becken. Mehr braucht es für diesen Spaß gar nicht und schon kann die Bälle-Schlacht im Kinderzimmer beginnen.

Idee 4: Einen Tierpark besuchen

Auch ein Tierparkbesuch ist eine wunderbare Idee, denn genau wie beim Entenfüttern sind Sie mit Ihren Kindern hier in der Natur unterwegs. In einem Tierpark können Ihre Kleinen zahlreiche verschiedene Tierarten und ihre jeweiligen Eigenheiten kennenlernen. Die meisten Tierparks bieten auch einen Streichelzoo an, in welchem die Tiere gestreichelt und gefüttert werden können. Halten Sie sich dabei jedoch strikt an die Regeln des jeweiligen Tierparks und bringen Sie kein Futter von Zuhause mit. Denn nicht alles, was wir vielleicht als geeignetes Tierfutter ansehen, ist am Ende auch gut für die Tiere.

Idee 5: Puzzlen

Puzzlen ist eine wunderbare Beschäftigung für graue und verregnete Herbsttage. Das beste: Man kann sich gemeinsam mit seinen Kindern beschäftigen und das eigene Kind in sich wiederentdecken. Die meisten Puzzle haben auch Altersempfehlungen aufgedruckt. So können Sie für jede Altersklasse das passende Puzzle auswählen und es kann nicht passieren, dass Sie ein Puzzle mit 1000 Teilen kaufen und am Ende feststellen, dass dies für Ihr kleines Kind noch viel zu schwer ist.

Idee 6: Einen Schwimmbadbesuch planen

Genau wie die meisten Kinder Tierliebhaber sind, sind sie auch echte Wasserratten. Ein Schwimmbadbesuch hat nicht nur den Vorteil, dass sich Ihre Kinder bewegen, sondern er ist auch zu jeder Jahreszeit möglich. Im Sommer benutzen Sie das Freibad, im Winter gehen Sie in die nächstgelegene Schwimmhalle. So können Sie Ihrem Kind auch bereits das Schwimmen beibringen, bevor es in die Schule geht. Lassen Sie Ihren Liebling jedoch im Wasser nie aus den Augen und verlassen Sie sich nicht auf den ansässigen Bademeister, dass dieser alles im Blick hat. Bei zahlreichen Besuchern kann dieser schlichtweg nicht überall seine Augen haben.

Idee 7: Gemeinsam Kresse pflanzen

Gemeinsam Samen für verschiedene Pflanzen wie Kresse auszusäen ist auch bereits für kleine Kinder eine tolle Beschäftigung. So lernen sie früh, dass Gemüse, Kräuter & Co. nicht einfach nur aus dem Supermarkt kommen, sondern auch Anbau und Arbeit bedeuten. Und auch in den Prozess der Pflege können Sie Ihre Kinder wunderbar mit einbeziehen. So kann diesen zum Beispiel das tägliche Gießen übertragen werden. Verantwortung für verschiedene Dinge zu übernehmen kann früh gelernt werden und mit solchen kleinen Aufgaben können Sie wunderbar starten.

Idee 8: Eine Höhle unter dem Wohnzimmertisch bauen

Kleine Kinder lieben es sich zu verstecken oder Indianer zu spielen. Was passt da besser, als sich eine eigene Bude dafür zu bauen? Kaufen müssen Sie dafür nichts, denn alles, was Sie dafür benötigen, ist in Ihrem Haushalt bereits vorhanden. Tische, Stühle, Bettlaken und Decken. Wenn Sie in der fertigen Bude dann noch eine kleine Schreibtischleuchte installieren, ist dies auch ein toller Ort zum Anschauen von Büchern. Bleibt die Höhle dunkel, kann in dieser auch wunderbar Mittagsschlaf gemacht werden.

Idee 9: Einen Waldspaziergang machen

Ein Waldspaziergang ist unabhängig von der Jahreszeit möglich. Jede Zeit im Jahr bietet dabei ihre ganz eigenen Verlockungen. Im Frühling können die schönen Frühblüher bestaunt werden, im Sommer die bunten Wiesenblumen, im Herbst kann man wunderbar die bunten Blätter bestaunen und sammeln und im Winter eignet sich ein Waldspaziergang wunderbar für eine Schneeballschlacht. Wenn Sie Glück haben, haben Ihre Kinder dort sogar die Möglichkeit einige Tiere zu bestaunen: Mäuse, ein bunter Specht oder ein scheues Reh. Wenn Sie aufmerksam durch den Wald gehen, werden Sie sehen, wie viel es eigentlich für die Kinderaugen zu bestaunen gibt.

Idee 10: Verstecken spielen

Verstecken spielen geht eigentlich fast überall: in der Wohnung, im hauseigenen Garten oder im Park um die Ecke. Achten Sie darauf, dass Sie dafür am besten einen Platz auswählen, der fernab einer Straße ist, denn kleine Kinder verlieren in ihrer Euphorie gern mal den Überblick und achten dann nicht mehr auf den Verkehr. Machen Sie es besonders kleinen Kindern auch nicht zu schwer und verstecken Sie sich an einfacheren Orten. So sorgen Sie lange für Spaß und vermeiden, dass es zu Frust kommt, weil Ihr Kind sie nicht findet und ständig verliert.

Fazit: Kinderbeschäftigung kann so einfach sein

Mit diesen Ideen sollten Sie eine reichliche Sammlung zur Verfügung haben, was Sie mit Ihren Kindern unternehmen können und wie Sie sie am besten beschäftigen können. Fernseher, Tablet & Co. hingegen haben oftmals weder etwas mit Bewegung zu tun, noch sind diese Geräte für kleine Kinder pädagogisch wertvoll als Beschäftigung. Also ab in die Natur, um neue und spannende Eindrücke zu erhaschen!

Schreibe einen Kommentar