Reisebuggy Test – Übersicht & Vergleich 2019

Ein Reisebuggy Test oder Vergleich dient als Unterstützung für Ihre Suche nach dem richtigen Buggy für Ihre Reisen. Der Reisebuggy ist der optimale Begleiter in Urlauben, auf Tagestrips oder Ausflügen. Ein Kinderbuggy fürs Reisen zeichnet sich besonders durch die Möglichkeit zum vollständigen Zusammenfalten aus. So kann der Reisebuggy bis auf 1/3 seiner ursprünglichen Größe zusammengeklappt werden.

Werbung
Teilweise passen einzelne Modelle sogar ins Handgepäck. Sie können daher je nach Airline sogar direkt mit in die Kabine des Flugzeuges genommen werden. Dadurch müssen sie auch an Flughäfen nicht mehr auf den Komfort eines Kinderwagens verzichten.

Ein Reisebuggy besticht im Vergleich zum klassischen Kinderwagen oder einem Jogger Kinderwagen besonders durch sein geringes Gewicht. Gleichermaßen niedrig ist aber auch der Anschaffungspreis eines solchen Kinderwagens. Jedoch ersetzt ein Reisebuggy niemals die ergonomischen, gesundheitlichen und schützenden Faktoren eines vollwertigen Kinderwagens.

Auf Basis unserer Reisebuggy Test – Übersicht und einem faktenbasierten Produktvergleich werden wir Sie dabei unterstützen, das richtige Modell passend zu Ihren Bedürfnissen und den Ansprüchen des Kindes zu erwerben.

Inhaltsverzeichnis

Reisebuggy Test – Stiftung Warentest und Öko-Test

Große Test- und Vergleichsportale sind sehr informativ und hilfreich für jeden Käufer. Sie schaffen die Möglichkeit, hilfreiche Artikel wie ein Reisebuggy schnell und fundiert vor dem eigentlichen Kauf zu bewerten. Die nachfolgende zusammengefasste Auflistung verdeutlicht Ihnen das jeweilige Informationsportal oder die Institution und deren aktuellsten Reisebuggy Test in der Übersicht.

Magazin/Portal Reisebuggy Test  Jahr/Ausgabe
Stiftung Warentest Nur ein Buggy Test bei Stiftung Warentest (Link).
ÖKO-TEST Auch bei Öko-Test gibt es nur einen allgemeinen Buggy Test (Link).
ETM-Testmagazin Nein. ETM bietet keinen Reisebuggy Test.
Chip Chip bietet einen Ratgeber für den Kauf eines Buggys (Link).
Reisebuggy Top 5

Zeigt sich in dieser Liste kein relevanter Reisebuggy Test, unterstützen wir Sie auf dieser Seite mit aktuellen Vergleichssiegern bei Ihrer Kaufentscheidung. Wir haben für Sie die Artikel bekannter Hersteller objektiv verglichen. Das Endergebnis ist unsere Top 5 aktueller Reisebuggys für das Jahr 2019, die auf Grundlage unseres Bewertungsverfahrens für Sie erstellt wurde.

Besonders produktspezifische Faktoren wie die Reisegröße, der Komfort für das Kind und die Stabilität des Rahmens werden in den Produktvergleich mit einbezogen. Das Ergebnis präsentiert Ihnen die Bewertungsskala mit einer Maximalwertung von 100% für die aufgelisteten Reisebuggy Modelle.

Reisebuggy Vergleich: Safety 1st, Hauck & Co.

Reisebuggys zählen zur Produktkategorie des Reisezubehörs für Kinder. Im Artikelvergleich bekannter Buggys werden alle Bewertungsfaktoren mit einbezogen, die den Komfort, die Sicherheit und die verwendeten Materialien des Artikels betreffen. Nur so kann geprüft werden, dass das Produkt keinen schadenden Einfluss auf den Schutz und die Gesundheit des Kindes oder Babys hat. Des Weiteren beeinflusst die Produktverarbeitung des Reisebuggys auch die Strapazierfähigkeit und Funktionalität des Kinderwagens.

Wie zuvor im Reisebuggy Test, listen sich auch im Artikelvergleich bekannte Anbieter und Marken. Diese Anbieter haben es in die Reisebuggy – Top 5 geschafft:

  • Safety 1st
  • Babycap
  • Hauck

Die ausgewerteten Berichte zeigen Ihnen die Bewertungen der Reisebuggys. Nach Ihren individuellen Anforderungen und dem Bedarf Ihres Kleinkindes können Sie sich so für das beste Angebot entscheiden.

Empfehlung: Reisebuggy Safety 1st Peps

Der Testsieger Safety 1st Peps Reisebuggy
Marke: Safety 1st
Bewertung¹: 98/100%
Altersklasse: 1 – 4 Jahre
Preis: ab 29,48 EUR

Sobald die Kleinen mit dem Laufen beginnen, wird ein normaler Kinderwagen meist nicht mehr benötigt. Die perfekte Alternative dazu ist der Reisebuggy, denn er ist leicht, nimmt nur wenig Platz ein und lässt sich nahezu überall mit hinnehmen. Die Vorderräder vom Reisebuggy sind schwenkbar, können aber auch problemlos festgestellt werden. Die Hinterräder sind mit zentralen Feststellbremsen ausgestattet, so dass der Reisebuggy nicht wegrollen kann. Dank des 5-Punktgurtes bekommt das Kind einen sicheren Halt und kann nicht einfach aussteigen. Die Oberfläche ist pflegeleicht und einfach zu reinigen, so dass der Reisebuggy immer wieder wie neu aussieht.

Eigennachwuchs Bewertung¹
98%

Safety 1st Slim Reisebuggy

Safety 1st Slim Reisebuggy im Test
Marke: Safety 1st
Bewertung¹: 96/100%
Altersklasse: 1 – 4 Jahre
Preis: 70,68 EUR

Der Reisebuggy Safety 1st Slim kann bereits von Kindern ab einem Alter von sechs Monaten bis ungefähr 3,5 Jahren oder einem maximalen Gewicht von 15 Kilogramm genutzt werden. Die Rückenlehne lässt sich mehrfach verstellen, so dass dem Kind verschiedene Sitz- und Liegepositionen angeboten werden können. Die Beinablage ist klappbar und passt sich dadurch der jeweiligen Sitz- oder Liegeposition perfekt an. Die Hinterräder verfügen über eine zentrale Feststellbremse, damit der Reisebuggy nicht wegrollt. Das Sonnenverdeck ist ebenfalls klappbar und lässt sich somit wunderbar den jeweiligen Wetterverhältnissen anpassen.

Eigennachwuchs Bewertung¹
96%

Babycab Reisebuggy Max

BABYCAB Sitzbuggy Reise Max
Marke: Babycab
Bewertung¹: 94/100%
Altersklasse: 1 – 4 Jahre
Preis: Derzeit nicht verfügbar

Der Babycab Reisebuggy Max überzeugt durch ein modernes Design sowie durch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung. Er eignet sich für Kinder ab sechs Monate und einem maximalen Gewicht von 15 Kilogramm. Bei den Rädern handelt es sich um gefederte Kunststoffräder, die sich vorne schwenken lassen. Die Hinterräder besitzen eine Feststellbremse, um zu verhindern, dass der Reisebuggy wegrollt. Die Sitzfläche ist mit einer bequemen Polsterung ausgestattet, so dass den Kindern ein hoher Sitzkomfort geboten wird. Die Rückenlehne lässt sich individuell verstellen, um den Kindern sowohl eine Sitz- als auch eine Liegeposition zu ermöglichen. Der praktische Korb unterhalb der Sitzfläche sorgt dafür, dass kleinere Einkäufe oder die Wickeltasche praktisch untergebracht werden können.

Eigennachwuchs Bewertung¹
94%

Hauck Citi Neo II Buggy für Reisen

Hauck Reisebuggy Citi Neo II Buggy
Marke: Hauck
Bewertung¹: 92/100%
Altersklasse: 1 – 4 Jahre
Preis: 61,99 EUR

Gegenüber vielen anderen Modellen kann der Hauck Citi Neo II Buggy direkt ab der Geburt genutzt werden. Allerdings ist es dafür notwendig, die passende Tragetasche optional zu erwerben. Danach kann er ohne Weiteres bis zum vierten Lebensjahr oder einem Gewicht von 15 Kilogramm verwendet werden. Die Rückenlehne lässt sich in mehrere Liegepositionen einstellen, um den Kindern einen hohen Liegekomfort zu geben. Die großen Räder sind schwenkbar und mit jeweils einer Federung ausgestattet. Dadurch ist der Reisebuggy nicht nur überaus wendig, sondern kann in jedem Gelände zum Einsatz kommen. Der große Einkaufskorb unterhalb des Sitzes bietet genügend Platz, um Einkäufe oder andere Kleinigkeiten dort unterzubringen.

Eigennachwuchs Bewertung¹
92%

Babycab Reisebuggy Max

BABYCAB Reisebuggy Test
Marke: Babycab
Bewertung¹: 90/100%
Altersklasse: 1 – 4 Jahre
Preis: Derzeit nicht verfügbar

Handlich und modern, so präsentiert sich der Reisebuggy Babycab Max. Die Räder bestehen aus Kunststoff und sind mit einer Federung versehen, so dass eine Nutzung auf ebenen und unebenen Wegen ohne Weiteres möglich ist. Damit der Reisebuggy nicht wegrollen kann, ist er mit einer Feststellbremse ausgestattet. Die angenehm gepolsterte Rückenlehne lässt sich mehrfach verstellen und bietet somit dem Kind einen ausgezeichneten Sitz- und Liegekomfort. Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt dabei der 5-Punkte-Sicherheitsgurt, der die Kleinen daran hindert, während der Fahrt auszusteigen. Der Sicherheitsbügel kann ohne Weiteres abgenommen werden, um den Ein- und Ausstieg aus dem Reisebuggy zu erleichtern.

Eigennachwuchs Bewertung¹
90%

¹) Alle Einzelheiten und Erläuterungen entnehmen Sie bitte unserem Bewertungsverfahren.

Fragen und Antworten zum Thema Reisebuggys

Passt ein Reisebuggy ins Handgepäck?

Antwort: Ein Reisebuggy passt in der Regel nicht ins Handgepäck. Zusammen mit Ihren Koffern müssen Sie den zusammengeklappten und gesicherten Buggy an der Gepäckannahme aufgeben. Von da an können Sie das Kind aber problemlos auch mit einem Tragetuch durch den Flughafen transportieren. Sobald Sie Ihr Gepäck am Zielflughafen wieder aufnehmen, bekommen Sie auch Ihren Reisebuggy wieder ausgehändigt.

Kann der Reisebuggy auch im Alltag eingesetzt werden?

Antwort: Ja und Nein. Ja, er kann theoretisch im Alltag verwendet werden. Jedoch nicht als vollständiger Ersatz zum Kinderwagen. Denn der Reisebuggy ist auf das Minimum an Komfort und Sicherheit reduziert. So besitzt er meist keinerlei Federung oder verstärkte Säule zum Schutz des Kindes. Auch die Polsterung ist in einem Reisebuggy nicht ausreichend vorhanden. Er ist also auf den Einsatz auf Reisen, nicht aber im Alltag ausgelegt.

Werbung

Wie glaubwürdig ist ein Reisebuggy Test?

Antwort: Wer in der heutigen Zeit einen Reisebuggy kaufen möchte, der kommt um einen Reisebuggy Test nicht herum. Besser ist dennoch, die Kaufentscheidung anhand eines Vergleichs zu treffen. Während die Tests großer Vergleichsportale wie Stiftung Warentest oder ÖKO Test gegebenenfalls nicht jedes Jahr überarbeitet werden, finden Sie auf unserer Vergleichsseite aktuelle Vergleichsprodukte in der Übersicht. Ein Reisebuggy Test ist also hilfreich, aber nicht umfangreich genug für den Kauf des Buggys.

Welche Marke bietet die besten Buggys fürs Reisen?

Antwort: Die Qualität und Sicherheit eines Reisebuggys kann nicht anhand eines bestimmten Herstellers festgemacht werden. Vielmehr können Sie sich bei der Auswahl an unserem Reisebuggy Test und Vergleich orientieren. Besonders der Einbezug von aktuellen Kundenerfahrungen sorgt dafür, die wahre Qualität eines Reisebuggys identifizieren zu können. Daher gibt auch eine Marke meist keinen Aufschluss über den tatsächlichen Nutzen des Reisebuggys.

Wie läuft die Reise mit einem Baby Buggy?

Antwort: Das zeigt Ihnen das folgende Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Beitrag bewerten