Sinnvolle Beschäftigungen für Kinder

Kinder müssen nicht immer beschäftigt werden. Aber: Es fördert ihre soziale Entwicklung, wenn Kinder einer sinnvollen Beschäftigung in ihrer Freizeit nachgehen. In der heutigen Zeit dominieren Videospiele und Konsolen. Bereits in der Schule möchte man dazugehören, wenn die Mitschüler sich über die neuesten Spiele austauschen und ein großes Thema sind. In dem Fall befinden Sie sich als Eltern in einer schwierigen Position, wenn man dem eigenen Kind gänzlich verbietet, sich mit Videospielen zu beschäftigen. Sinnvoll ist es hingegen einen guten Mix zu finden sowie ein Bewusstsein zu schaffen für andere Beschäftigungsmöglichkeiten, die ebenso spaßig sein können.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder, die sinnvoll sind

Mittlerweile verfügt nahezu jedes Kind bereits im Alter von 6-10 Jahren über sein erstes Smartphone. Es dient in den jungen Jahren gewiss nicht rein der Kommunikation. Vielmehr ist es eine andere Art Spielkonsole. Handygames sind auf dem Vormarsch. Aber auch das Anschauen von YouTube Videos und das Hören von Musik liegt bei den jungen Erwachsenen im Trend. Studien haben tatsächlich ergeben, dass die geistige Entwicklung von Kindern durch zu viel Smartphone Gebrauch leidet.

In den USA wurde eine von der Gesundheitsforschungsinstitution NIH finanzierte Studie durchgeführt, die genau dies bestätigte. Die Frage danach wieviel Zeit das Kind am Smartphone verbringen darf ist nicht leicht zu beantworten. Kanadische Forscher haben jedoch im Jahr 2016 herausgefunden, dass mehr als 2 Stunden vor dem Bildschirm pro Tag nicht zu empfehlen sind.

Dabei sollten es sogar im Idealfall mindestens eine Stunde Bewegung am Tag sein, um die körperliche und seelische Gesundheit zu fördern. Unabhängig davon, ob Erwachsene oder Kinder. Dementsprechend ist es durchaus sinnvoll, eine Beschäftigung zu finden, die mit einer körperlichen Betätigung verbunden ist.

Sport und Vereine für Kinder

Eine Anmeldung in regionalen Sportvereinen ist sehr zu empfehlen. Mitgliedschaften sind in der Regel sehr günstig und das Kind wird von Anfang an in einer Gruppe aufgenommen, die sich gegenseitig unterstützt. In diesem Fall profitiert das Kind gleich von mehreren Gegebenheiten:

• Beweglichkeit wird gesteigert
• soziale Kompetenz wird erlernt und gesteigert
• Neue Freundschaften werden geschlossen
• Körperliche Bewegung
• Ausgleich zum schulischen Alltag

Zusätzlich hat nicht nur der Nachwuchs diese ganz klaren Vorteile. Auch Sie als Eltern können sich über ein wenig zusätzliche Freizeit freuen. Da sportliche Kurse und Vereinstätigkeiten meist auf 1-2 Stunden ausgelegt sind, können auch Sie sich ein bis zweimal die Woche auf eine kleine kinderfreie Zeit freuen. Dabei hat sich gezeigt, dass sportliche Betätigung in Gruppen, nicht nur die allgemeine Beweglichkeit fördern und Übergewicht vorbeugen, sondern auch dass die sozialen Fähigkeiten verbessert werden.

Dabei ist es ganz egal, ob es sich bei der sportlichen Betätigung um Fußball, Judo oder Leichtathletik handelt. An dieser Stelle ist es sinnvoll, sich auch einmal an den Wünschen und Interessen des Kindes zu orientieren. Möglicherweise sind sogar bereits Freunde in einem Verein Mitglied, sodass die Entscheidung dann gleich leichter fällt und das Kind sofort einen Anschluss findet.

Egal, ob draußen oder drinnen

Wenn das Wetter einmal besser wird, so bietet es sich natürlich an, das Kind draußen sinnvoll zu beschäftigen. Hierbei reicht die Bandbreite der Möglichkeiten von Wasserspielen bis hin zu Fußball und Ausflüge mit der ganzen Familie. Welche Ausflüge und Tätigkeiten hier beispielhaft infrage kommen wird in diesem Artikel schön dargestellt. Ganze 65 Ideen werden hier vorgestellt.

Am Ende braucht es keine teuren Spielzeuge, um einer kreativen Beschäftigung nachzugehen. Je nach Alter des Kindes kann aber natürlich auch Lernspielzeug eine Option sein. Dieses fördert nicht nur die Konzentration, sondern auch die motorischen Fähigkeiten des Kindes. Dabei ist es zu empfehlen auf nachhaltiges Holzspielzeug zurückzugreifen. Noch besser ist es auf bereits gebrauchtes Spielzeug zu setzen, das auf Kleinanzeigen Portalen zu günstigen Preisen angeboten wird.

Kind bleibt alleine zu Hause

Wenn das Kind einmal alleine zu Hause bleiben muss, so gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, auf die Sie auch dann zurückgreifen können, wenn Sie keinen Babysitter haben. Dies hängt natürlich auch ganz vom Alter Ihres Kindes ab. Stifte und Papier sollten dabei immer genügend auf Vorrat sein. Auf diese Weise kann sich das Kind kreativ auslassen und der eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Es entstehen die schönsten Bilder, die auch als Kindheitserinnerung aufbewahrt werden können. Generell ist das Malen und Basteln eine sehr sinnvolle Beschäftigung, die stets zu empfehlen ist, wenn einmal Langeweile aufkommt.

TV Konsum reduzieren – die oben genannte Bildschirmzeit wird auch empfohlen, wenn es um das Fernsehschauen geht. Auch hier hat sich gezeigt, dass maximal 2 Stunden am Tag für Kinder, aber auch Erwachsene zu empfehlen sind. Wie wäre es stattdessen einmal mit gemeinschaftlichen Brettspielen? Gesellschaftsspiele fördern den Zusammenhalt in der Familie und gleichzeitig die Konzentration der Sprösslinge. Tollabea.de hat eine Sammlung aus hilfreichen Links und Ideen veröffentlicht, die einmal einen interessanten Einblick in Beschäftigungsmöglichkeiten anderer Familien geben.

Die Festtage nutzen

Bis zum Weihnachtsabend sind es nicht mal mehr 2 Monate. Schon jetzt kann man in den Regalen der Supermärkte Weihnachtsdeko und Weihnachtsleckereien finden. Die Weihnachtszeit ist die Phase, in der Familien, die meiste Zeit miteinander verbringen. Zudem haben die Kinder im Dezember Ferien und sind längere Zeit zu Hause. Neben dem Besuch eines Weihnachtsmarktes gibt es hier unzählige Möglichkeiten, dem Kind die Weihnachtszeit zu versüßen.

Eine gute Idee ist es einfach mal Weihnachtsdekoration selbst zu basteln. Im Internet gibt es hierzu unzählige Anleitungen und sogar ganze Bücher, die Anleitungen zum Thema bereitstellen. Als Beispiel sind Weihnachtssterne zu nennen. Aber auch eine selbstgebastelte Tasse wie diese hier ist ohne viel Material und einfach zu erstellen. Diese kann dann nach Belieben verziert und sogar an Mama und Papa verschenkt werden.

Die Anleitung ist entnommen von weihnacht.org – siehe Verwendungshinweise. Auch das weihnachtliche Backen erfreut sich großer Beliebtheit. Die meisten Kinder lieben es, in der Küche zu kochen und zu backen, besonders dann, wenn es um Kekse geht! Neben der Tatsache, dass vielerlei Leckereien gezaubert werden, lernen die Kinder auch wertvolle Fertigkeiten in Sachen Maßeinheiten und Mathematik.

Auch die Lesefähigkeiten können verbessert werden, wenn die Kinder Rezepte lesen und verarbeiten. Ohne, dass es auf den ersten Blick ersichtlich ist, wird so einer äußerst sinnvollen und spaßigen Beschäftigung nachgegangen. Sie können natürlich auch eigene Rezepte kreieren und eine Familientradition einleiten.

Fazit Kinder sinnvoll beschäftigen

Am Ende zeigt sich, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, die Kinder einer sinnvollen Beschäftigung zu unterziehen. Unabhängig davon ist es aber am Wichtigsten dafür zu sorgen, dass Sie im Alltag Ihres Kindes genügend Bewegung implementieren. Auf diese Weise wird nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Gesundheit davon profitieren. Der Spaß muss hier keinesfalls zu kurz kommen. Die Smartphone-Zeit sollte aber in jedem Fall kontrolliert und ein wenig begrenzt werden.

Schreibe einen Kommentar